Archiv für die Kategorie „Zellen“

Hier drei weitere Ergebnisse:

DSC06104#2DSC06107#2DSC06108#2

DSC05852#2

Die Zelle ist eine der kleinen Einheiten in Systemen. Systeme unterliegen im Laufe der Zeit notwendigen Veränderungen, denn von außen dringen Energien und Kräfte in die einzelnen Zellen ein- vielerlei Widerstände sind dabei zu überwinden -  und bewirken die Veränderung des Zellkerns. Wieviel Veränderung erzielt wird, unterliegt dabei unterschiedlichen Bedingungen. Die im Kern veränderte Zelle wirkt wieder nach Außen und verursacht Modifikationen des Gesamtsystems. Die bisher geltende Stabilität und Sicherheit der Gesamteinheit schwindet. Es entstehen Unsicherheiten.  Der Prozess kann in unterschiedlichen Geschwindigkeiten erfolgen.  Stabiliserungen finden aber dennoch erneut statt.

Wer diese Veränderungen insgesamt nicht wünscht und konservativ bewahrend den Erhalt der momentan existierenden Struktur fordert, versucht durch Abschottung die auf die Zellen von außen wirkenden Energien am Eindringen in die Zelle bzw. das System zu hindern.

Die momentan stattfindende gesellschaftliche Diskussion zum Thema “Migration” oder “Leitkultur” entspricht diesem Muster. Dies ist nicht akzeptabel.

Es bleibt die Bedeutung der Kernsätze bestehen: Fortschritt geschieht immer. Was sich nicht ändert stirbt.

Hier der Beginn des Versuches der Visualisierung.


Der Code einer Zelle ist die Identität der Zelle. Wer die Information über den Code hat, hat die Macht der Reproduktion. Die Information ist der Kern. Und der Kern ist nicht die kleinste Einheit. Die Information ist nicht die kleinste Einheit.

Die Frage nach dem Kern muss zwangsläufig beim Begriff der Zelle landen: der kleinen Einheit, ehemals der kleinsten Einheit. Und damit verbunden ist die Frage nach dem Enststehen der Dinge, dem Urgrund, der Ursauce, dem Ur schlechthin.